Kreismeisterschaften Ordonnanzgewehr beim SV Wörth

Thomas Wünstel

Marc Schweigler

Geschossen wird hier mit Militärgewehren im Originalzustand, Kaliber 6,5 – 8mm, welche bis 1963 ordonnanzmäßig geführt wurden. Das Programm besteht aus 20 Schuß im Liegend-, gefolgt von 20 Schuß im Stehend Anschlag. Die Schießzeit beträgt 45 Minuten.

In der Disziplin mit offener Visierung wurde Marc Schweigler bei den Herren I, mit 274 von 400 möglichen Ringen, Kreismeister. Bei den Herren II wurde Thomas Wünstel mit 277 Ringen Vizemeister.

Thomas Wünstel, OSM

4. Wettkampf der Oberliga/ Bogen/ Halle – 4. Platz in der Abschlusstabelle

Am Samstag, den 03. Februar schossen die Schützen der Oberligamannschaft des SSV Hatzenbühl den letzten Rundenkampf der Hallensaison- Bogen in Waldsee.

Mit den Schützen Horst Zahneißen, Zadranko Halilovic, Thomas und Simon Höfer konnte sich der SSV Hatzenbühl nach vier von sieben gewonnenen Matches einen Tabellenplatz verbessern.

Zu Ende der Hallensaison belegten wir nach einem starken Wettkampftag den vierten Tabellenplatz von acht Mannschaften.

Wir bedanken uns bei unseren Schützen für Ihren Einsatz und freuen uns auf die kommende Sommersaison.

Simon Höfer, Schießleiter

 

Jahresabschlussfeier mit Königsschießen

Am vergangenen Samstag feierten die Schützen des SSV Hatzenbühl ihren Jahresabschluss.

Im Kreise der Aktiven mit ihren Familien gab es ein lockeres Zusammentreffen. Abgerundet durch ein leckeres süßes wie auch herzhaftes Buffet saß man zusammen und genoss die Zeit sich zu unterhalten und Erfahrungen auszutauschen.

In diesem Rahmen wurden auch die Vereinsmeister geehrt.

Höhepunkt der Veranstaltung war, wie jedes Jahr, das Königsschießen.

Im Jugendbereich konnten sich leider nur zwei Teilnehmer einfinden. Julius Hinckel konnte sich den Edgar-Riester-Wanderpokal sichern, mit einem 852 Teiler.

Jugendschützenkönig wurde mit einem 502,1 Teiler Julius Hinckel vor Mariella Haas (I. Prinzessin).

Schützenkönig wurde mit einem 128,8 Teiler Thomas Wünstel, vor Sascha Haas (I. Ritter) und Gernot Gieger (II. Ritter).

Zum Abschluss der Feierlichkeiten konnte sich der 1. Vorsitzende bei den Anwesenden für eine gelungene Veranstaltung bedanken. Dies wäre ohne die zahlreiche und umfangreiche Unterstützung einiger Anwesender gar nicht möglich gewesen. Er dankte für das Engagement bei den Vorbereitungen (Bestuhlung und Dekoration), ebenso für das fleißige Zupacken in der Küche und an der Theke, ebenfalls bei allen, die durch Kuchen- und Salatspenden das Buffet bereichert haben – herzlichen Dank.

Wir wünschen gut Schuß und alle ins Gold

Thomas Wünstel, OSM

Landesmeisterschaft 2024 im Bogenschießen/Halle – Zwei Landesmeistertitel für den SSV Hatzenbühl

Der Schützenverein BSV Haßloch-Neustadt richtete am 13./14. Januar die Landesmeisterschaft aus. In der Dreifeldsporthalle waren an zwei Tagen 240 begeisterte Schützen und Schützinnen am Start.

Unser Routinier Horst Zahneißen konnte sich mit 533 Ringen und über 40 Ringen Vorsprung bereits am Samstag in der Seniorenklasse/Recurve den Landesmeistertitel sichern.

Auch Christian König setzte sich sonntags in der Masterklasse durch, er belegte mit 545 Ringen ebenfalls den ersten Platz und sicherte sich damit den Landesmeistertitel.
Beide Schützen konnten  somit unter aller Voraussicht ihr Ticket zur Deutschen Meisterschaft im Glasplast in Sindelfingen sichern.

Am Sonntag schoss auch Simon Höfer in der Herrenklasse Recurve (ab 21 Jahre) und belegte mit 510 Ringen den 11. Platz. Hendrik  Sauer (Masterklasse) belegte Platz 9 mit 502 Ringen.

Jetzt gilt es auf die Limitzahlen zwecks Qualifikation für die DM in Sindelfingen zu warten.

Horst Zahneißen (Trainer) und Simon Höfer (Schießleiter SSV)

 

 

3. Rundenkampf im Bogenschießen – Oberliga Halle

  1. Oberliga Rundenkampf im Bogenschießen

Am Dreikönigstag fand der 3. Rundenkampf mit dem Recurvebogen in Mommenheim statt.

Mit nur drei gewonnenen Matches war die Ausbeute nicht so gelungen wie erhofft. Wir konnten nur 6 Punktgewinne von 14 erreichen.  Für Trainer Horst Zahneißen war die Ausbeute zu wenig: „Zwei Matches vergaben wir trotz vier Punkte Vorsprung und verloren noch mit 4:6 Punkten.  Zuviel individuelle Fehler und Fehlschüsse kosteten uns einige Punkte.“

„Wir haben ja noch einen Rundenkampf“, versprach Mannschaftsführer Thomas Höfer, „dann können wir noch einmal zeigen was wir können und uns im Mittelfeld der Tabelle etablieren“. Stolz zeigte sich Simon Höfer  trotz der nicht so guten Leistung auf den guten Zusammenhalt der Mannschaftsschützen.  Neuling Zadranko Halilovic meinte augenzwinkernd und positiv „Das wird schon!“

Horst Zahneißen, Trainer

Erfolgreiche Hatzenbühler Bogenschützen bei der KM Halle in Wörth

Am Sonntag den 10.12.2023 schossen die Bogenschützen*in des SSV Hatzenbühl die diesjährige Kreismeisterschaft Halle, die gleichzeitig auch die Qualifikation zur Landesmeisterschaft bedeutet, wenn die geschossenen Leistungen ausreichen.

Am Vormittag startete unsere Jugendschützin Laska Göttler zur ihrer ersten Meisterschaft und konnte in der Jugendklasse weiblich erfolgreich den dritten Platz belegen.

Unsere erwachsenen Schützen traten am Nachmittag in fünf verschiedenen Klassen an:
Bei den Blankbogen Senioren konnte sich erneut Gernot Gieger behaupten, belegte mit 444 Ringen den ersten Platz und sicherte sich somit den Kreismeistertitel.

Bei den Senioren Recurve erreichte unser Routinier Horst Zahneißen mit 529 Ringen den zweiten Platz.

Innerhalb der Klasse Recurve Master starteten gleich drei Schützen vom SSV Hatzenbühl, mit 468 Ringen sicherte sich Thomas Höfer den dritten Platz. Henrik Sauer erzielte mit 502 Ringen den zweiten Platz. Den ersten Platz und somit diesjähriger Kreismeister wurde Christian König mit 522 Ringen.

In der Herrenklasse Recurve startet Zadranko Halilovic zu seiner ebenfalls ersten Meisterschaft und sicherte sich mit 474 Ringen den zweiten Platz. Simon Höfer belegte mit 502 Ringen den ersten Platz und ist somit Kreismeister.

Gratulation an alle Schützen und viel Erfolg bei der anstehenden Landesmeisterschaft in Haßloch.

Simon Höfer, Schießleiter

2. Rundenkampf in der Oberliga Bogen/Halle

Der ESV Landau war am 02.12.2023 Ausrichter des zweiten Oberligarundenkampfs im Bogenschießen. Wie gewohnt traten acht Mannschaften gegeneinander an. Morgens war die Pfalzliga am Start. Um 14.00 Uhr war dann das erste Match der Oberliga für uns.  Gegner war der ESV Landau. Wir taten uns schwer, siegten aber mit 2:6 Satzpunkten. Das zweite Match war gegen BSC Worms-Pfeddersheim. Wir teilten uns die  Satzpunkte  mit 5:5. Danach war der SV Ramsen an der Reihe. Nach einer 4:2 Führung verloren wir noch mit 4:6 Satzpunkten. Vor der Pause trafen wir noch auf den SV Schopp. Schlechte Passen war der Grund, dass wir diesen Kampf mit 6:2 Satzpunkten verloren. In der Pause wollten wir Kraft sammeln, was gegen die TSG Schwabenheim mit 6:4 Satzpunkten auch gelang. Gegen den SV Bruchmühlbach (2:6) und SC Mommenheim (4:6) verloren wir die letzten beiden Matches.

Mit nur fünf Matchpunkten rutschen wir in der aktuellen Tabelle auf den 5. Rang ab. Für den SSV Hatzenbühl standen am Start:  Thomas Höfer, Simon Höfer, Zadranko Halilovic und Horst Zahneißen.

Horst Zahneißen, Trainer

Saisonstart der Oberliga-Bogen Halle 2023/2024

Zum Beginn der Rundenkämpfe der Oberliga Bogen Halle in  Bruchmühlbach-Miesau traten 8 Mannschaften im Wettstreit gegen einander an. Sehr gute Schießbedingungen stellte der Veranstalter wie dort üblich zur Verfügung, wo auch morgens noch die Pfalzliga gegeneinander kämpfte.

Nicht optimal waren die Vorbedingungen für die Schützen des SSV Hatzenbühl. Unser Verein trat nur mit drei Schützen an, leider verletzten sich schon im Vorfeld zwei unserer Schützen. So konnten Thomas Höfer und Julius Hinckel nicht mitreisen. Somit war der SSV Hatzenbühl nur mit Horst Zahneißen, Simon Höfer und Zadranko Halilovic am Start. Beim Einschießen zeigte sich schon, dass es schwierig werden würde.

Gegen Schwabenheim und Ramsen verloren wir gleich die ersten zwei Sätze. Der dritte Gegner war der BSC Worms-Pfeddersheim. Diesen konnten wir mit 2:6 gewinnen. Jetzt kam die Stunde von Zadranko und Simon. Sie schossen nicht mehr aus dem Gold. Gegen den ESV Landau gewannen wir mit 2:6 Satzpunkte.

Nach der Pause verloren wir gegen den starken SV Schopp. Die zwei letzten Matsches standen nun an. Der SC Mommenheim war ein starker Gegner. Doch wir kämpften um jeden Punkt. Simon war mit seinen Zehnern  eine  sichere Bank. Auch Zadranko steigerte sich und machte es ihm nach. So gewannen wir mit 7:3 Satzpunkte. Gastgeber Bruchmühlbach, die stärksten Schützen, waren beeindruckt, so dass sie uns am Ende lautstark applaudierten. Am Schluss waren wir mit 6:2 Punkten nach sehr hartem Kampf erfolgreich.

Mit dem 4. Tabellenplatz kann die Mannschaft des SSV dann doch zufrieden sein.

Horst Zahneißen, Trainer

Hatzenbühler Bogenschützen dominieren internationales Turnier in Wissembourg

Zum Beginn der Hallensaison reisten am 29. Oktober 13 Bogenschützen unseres Vereins zum internationalen Turnier nach Wissembourg in Frankreich. Damit stellten wir die stärkste Mannschaft. Mit dabei waren sieben Neulinge, die ihr erstes Turnier bestritten und entsprechend Wettkampferfahrungen sammeln konnten. Trotz Nervosität und das erste Mal schießen im Turniermodus erzielten alle sehr gute Platzierungen.

Einen spannenden „internen“ Wettkampf lieferten sich bei diesem Turnier Max Moulliet und sein Trainer Horst Zahneißen. Max gewann am Ende mit 3 Ringen Vorsprung und konnte das Turnier mit 543 Ringen als bester Recurveschütze beenden.

Zusätzlich gewannen Horst, Christian und Max den begehrten Mannschaftspokal, welcher zukünftig in unserem Schützenhaus einen Ehrenplatz erhalten wird.

Da man nach solch einem erfolgreichen Tag nicht einfach auseinander gehen kann, wurde dieser erfolgreiche Start aller Bogenschützen in die Hallensaison mit einem gemeinsamen Anschluss in der Hatzenbühler Gastronomie entsprechend gefeiert.

Es wurden folgende Einzelergebnisse erzielt:

U15 Frauen: Haas Mariella, Platz 3 mit 427 Ringen

U18 Frauen: Halilovic Anastasia, Platz 3 mit 266 Ringen

Damenklasse: Haas Marlene, Platz 2 mit 347 Ringen

U18 Herren: Hinckel Julius, Platz 3 mit 372 Ringen

U21 Herren: Moulliet Max, Platz 1 mit 543 Ringen

Herrenklasse: Höfer Simon, Platz 4 mit 516 Ringen; Halilovic Zadranko, Platz 7 mit 470 Ringen; Theil Stefan, Platz 8 mit 337 Ringen;

Master Klasse: König Christian, Platz 2 mit 523 Ringen; Höfer Thomas, Platz 4 mit 518 Ringen

Senioren: Zahneißen Horst, Platz 1 mit 540 Ringen

Compoundbogen: Szögi Patrick, Platz 1 Platz mit 531 Ringen

Blankbogen: Gieger Gernot, Platz 1 mit 412 Ringen

Karin Moulliet, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit