Max Moulliet: weiterhin erfolgreich!

Unser Jugendschütze Max Moulliet, auch im Oberliga-Team aktiv, erlebte ein sehr intensives Bogensportwochenende. Am Samstag vertrat er zusammen mit einer Schützin aus Wörth den Kreis Germersheim beim Kreisvergleichsschießen in Bingen. Obwohl sein Material noch nicht ganz auf die Hallensaison eingestellt ist, startete er hellwach in den frühen Wettkampfmorgen. Den ersten Durchgang konnte er mit 272 Ringen, den zweiten Durchgang konstant mit 273 Ringen beenden. Mit einem 1. Platz freute er sich am Ende, seinen Landkreis würdig vertreten zu haben.

Bereits am nächsten Tag startete Max beim Internationalen Hallenturnier in Landau. Hier fand ein erstes Aufeinandertreffen seiner Altersklasse in der diesjährigen Hallensaison statt. Da auch einige Kaderauswahlschützen am Start waren, war ein entsprechend spannender Wettkampf vorherzusehen. Max konnte, ringgleich wie am Vortag, mit einem kleinen Vorsprung in die Pause gehen. Im weiteren Turnierverlauf hatte er wegen muskulärer Schulterprobleme immer mehr zu kämpfen und musste sich am Ende mit einem 2. Platz zufrieden geben.

Im Sommer 2020 werden die Bogenschützen die Landesmeisterschaften im Stadion in Hatzenbühl ausrichten. Hier treten Einzelschützen und Mannschaften aus ganz Rheinland-Pfalz zur Qualifikation der Deutschen Meisterschaft an. Dazu muss das teilweise ältere Material, z.B. Schießscheiben und Auflagen, erneuert werden. Bitte helft uns dabei, indem ihr unser Projekt mit den Glücksbringern der VR Bank unterstützt. Das Prinzip ist ganz einfach: Mit den kostenfreien Glücksbringern entscheidest du, an welche Vereine die Spendengelder der Bank verteilt werden. Daher unsere Bitte: Frage bei der VR Bank in Hatzenbühl oder Herxheim nach den Glücksbringern. Das kostet nichts, unserem Verein hilft es aber bei der Realisierung des Projektes „Landesmeisterschaften in Hatzenbühl“.

Rudi Wünstel, Schießleiter

 

Eröffnung der Hallensaison: Die Hatzenbühler Bogenschützen beim intern. Turnier in Weißenburg/Elsass

Die Bogenschützen des SSV-Hatzenbühl stellten beim internationalen Hallenturnier in Weißenburg die stärkste Mannschaft. Mit 7 Bogenschützen reisten sie am Sonntag, den 20. Oktober 2019 nach Weißenburg zur Eröffnung der Hallensaison. Erneut konnten wieder sehr gute Platzierungen erzielt werden. Trainer Horst Zahneißen und „Schützling“ Max Moulliet lieferten sich einen spannenden Wettkampf, den mit einem Ring Vorsprung unser Bogentalent Max Moulliet für sich entschied.

Die Hatzenbühler Bogenschützen belegten 3 X Pl.1; 1 X Pl.2; 2 X Pl.3; je einmal Pl. 8 und 11.

Es wurden folgende Ergebnisse erzielt:

Benjamin Grzonka schoss 409 Ringe und erreichte bei den Minies Hommes Recurve den 3. Platz. Max Moulliet sicherte sich bei den Cadets Homes Recurve mit 74 Ringen Vorsprung Platz eins. Bei den Seniors-Hommes Recurve belegte Thomas Höfer mit 474 Ringen Platz acht. Horst Zahneißen schoss sich mit 539 Ringen bei den Seniors-3 auf Platz 1 und Rudi Wünstel mit 472 Ringen auf Platz 11.

Unser Blankbogenschütze Gernot Gieger sicherte sich mit 426 Ringen Platz drei bei den Seniors Hommes. Mit einem deutlichen Vorsprung von 40 Ringen wurde die Schützen Max Moulliet, Horst Zahneißen und Simon Höfer vom SSV-H Mannschaftsmeister und durften einen schönen Pokal mit nach Hatzenbühl nehmen.

Nach dem Turnier trafen sie sich die Schützen mit ihren Angehörigen zum gemeinsamen Mittagessen und zum Ausklang der Veranstaltung.

Rudi Wünstel, Schießleiter

Schon traditionell: der Kreispokal Bogen am 07.09.2019 beim SSV Hatzenbühl

Zum vierten Mal war der SSV Organisator des Kreispokalwettbewerbs der Bogenschützen/innen, der auf unserem Bogenplatz in Hatzenbühl ausgetragen wurde. Bei wechselhaftem Wetter und leichtem Regen gingen 39 Bogenschützinnen und Bogenschützen an den Start, um auf die 30 m -Distanz die Kreismeister in den Bogenarten Blankbogen, Compoundbogen und Recurvebogen zu ermitteln.

Mit neun Startern und sehr guten Einzel- und Mannschaftsleistungen konnten unsere Schützen 2 Einzelpokale und einen Mannschaftspokal erringen.

In der Blankbogenklasse schoss Gernot Gieger mit 577 Ringen das beste Ergebnis und verteidigte seinen Wanderpokal. Unsere Blankbogenmannschaft Gernot Gieger, Inge Keller und Markus Mellein war mit insgesamt 1.495 Ringen mit der Mannschaft vom SV Diana Jockgrim ringgleich, musste sich aber durch weniger 10er -Treffer mit dem 2. Platz begnügen. Glückwunsch an Diana Jockgrim, die den Wanderpokal erhielten.

Bei den Compound -Bogenschützen sicherte sich Dirk Weber, BSV-Kandel mit 694 Ringen den Einzelpokal. Mit seinen Mannschaftskollegen Christopher Simon und Andre Eby holte er mit 1.994 Ringen auch den Mannschaftspokal vor den starken Schützen aus Bellheim.

Bei den Recurve Bogenschützen war Moritz Will mit 673 Ringen nicht zu schlagen und sicherte sich überlegen vor seinem Mannschaftskollegen Max Moulliet 658 Ringen den Wanderpokal. Bei den Mannschaften war Hatzenbühl-1 mit Moritz Will, Max Moulliet und Thomas Höfer Tagessieger mit 1.966 Ringen vor Hatzenbühl-2 mit den Schützen Horst Zahneißen, Rudi Wünstel und Claudia Mellein mit 1.864 Ringen. Somit konnte der Mannschaftspokal erfolgreich verteidigt werden.

Wir bedanken uns bei allen Bogenschützen, Helfern und Unterstützern für den erfolgreichen Verlauf des schon traditionellen Wettbewerbs beim SSV Hatzenbühl.

Rudi Wünstel, Schießleiter

Bilder der Veranstaltung:

 

 

Max Moulliet gewinnt die Jugendrunde

Als einer der letzten Wettkämpfe in der diesjährigen Sommersaison fand für unsere Jugendschützen Benjamin Grzonka und Max Moulliet am 18.08.19 in Oppenheim, Nähe Worms, der 3. Jugendrundenkampf statt. Da beide in ihrer jeweiligen Altersklasse in der Kaderauswahl sind, werden sie mit den übrigen Kaderschützen separat von den übrigen Teilnehmern entsprechend strenger bewertet.

Für Benjamin bedeutet dies eine Entfernung von 40 Meter. Nach den beiden bisherigen Wettkämpfen auf Platz 2 liegend ging es für ihn darum, diese Platzierung zu sichern. Obwohl er bei dieser Jugendrunde nicht sein ganzes Können abrufen konnte reichte es am Ende des Tages, als glücklicher Zweiter diese Wettkampfrunde mit insgesamt 987 Ringen zu beenden.

Max hingegen konnte mit einem großen Vorsprung auf den Zweitplatzierten völlig entspannt nach Oppenheim fahren. Für ihn war die Distanz von 60 Meter nach der Deutschen Meisterschaft eher ein Sondertraining an einem heißen Tag auf einem schön gelegenen Bogenplatz. Für ihn waren es am Tagesende 1.852 Ringe und somit der 1. Platz. Mit einem Vorsprung von über 100 Ringen konnte er diese Sommer-Jugendrunde souverän als bester Jugendschütze seiner Altersklasse im Landesverband beenden. 

Herzlichen Glückwunsch an unsere beiden Jugendlichen und vielen Dank an die Trainer für deren Unterstützung im Training und bei Wettkämpfen.

Konnten wir mit unseren verschiedenen Berichten vielleicht dein Interesse am Bogensport wecken? Ob ambitionierte Wettkampfschützen oder Hobby- und Freizeitsportler, bei uns im Verein ist eine bunte Mischung vorhanden. Egal ob du jung oder alt bist, männlich oder weiblich, fit oder körperlich eingeschränkt – Bogensport eignet sich für jeden! Es fördert die Konzentration, Geduld sowie das innere Gleichgewicht.

Komm doch einfach vorbei, schau uns beim Training zu und versuche es selbst einmal! Wir sind bis Ende September Dienstag und Donnerstag ab 17.30 Uhr sowie Samstag ab 15.30 Uhr auf dem Bogenplatz neben dem Schützenhaus Hatzenbühl anzutreffen. Ab Oktober Trainieren wir in der Grundschulturnhalle in Hatzenbühl, Donnerstag ab 17:00 – 19:00 und Samstag ab 15:30 – 17:00 Uhr.

Rudi Wünstel, Schießleiter

4. Rundenkampf der Bogenschützen in der Oberliga und Pfalzliga

Der BSC Oppenheim lud zum letzten Bogenwettkampf/Oberliga 2019 am 17.8. ein. Trotz Dauerregen entwickelten sich spannende Zweikämpfe. 8 Mannschaften kämpften um den Titel. Bruchmühlbach war am Ende die beste Mannschaft und wurde mit 44:12 Punkten Erster. Platz 2  ging an den TG Waldsee 38:20 Punkte.  Dritter ESV Landau 2 mit 34:22. Platz 4 belegte der SSV Hatzenbühl mit 33:23 Punkten. Platz 5 ESV Landau 24:32 Punkte. Platz 6 SSV Katzweiler 22:34 Punkte. Platz 7 SV Ramsen 17:39 Punkte. Platz 8 BSC Worms-Pfeddersheim 14:42 Punkte.

Das erste Match vor der Pause  gegen den SSV Katzweiler verlor der SSV Hatzenbühl. Danach gewannen wir zwei Matches und schossen einmal ein Unentschieden. Nach der Pause war ein Wechsel der Schützen vorgesehen, für Thomas Höfer kam Simon Höfer in die Mannschaft. Bei den restlichen 3 Matches holte der SSV nur noch einen Punkt.

Mannschaftsführer Moritz Will bedankte sich bei seinen Kollegen für ihren Einsatz und war mit der Abschlusstabelle doch sehr zufrieden.

Die 2. Mannschaft hatte ebenfalls ihren RK/Oppenheim  in der Pfalzliga.

Am letzten Wettkampftag konnten wir mit dem Mannschaftsergebnis mit insgesamt 1.595 Ringen den 4 Platz belegen. Max schoss mit 595 Ringen das zweitbeste Tagesergebnis. In der Gesamttabelle erreichten wir den 6. Tabellenplatz mit 6.024 Ringen. In der Mannschaft schossen Max Moulliet -Mannschaftsführer-, Rudi Wünstel, Claudia und Markus Mellein.

In der Freiluftsaison 2020 werden die 1. Bogenmannschaft weiterhin in der Oberliga (höchste Klasse der Pfalz/Rheinhessen) und die 2. Bogenmannschaft in der Pfalzliga vertreten sein.

Horst Zahneißen, Trainer

Deutsche Meisterschaften der Bogenschützen – unsere Athleten waren dabei!

Berlin – unsere 3 Teilnehmer bei den Deutschen Meisterschaften im Bogenschießen sind zurück. Am 02.-04. August 2019 war es endlich soweit – der Saisonhöhepunkt „Deutschen Meisterschaften der Bogenschützen“ in Berlin. Vom SSV Hatzenbühl qualifizierten sich Andrea Stadler, Horst Zahneißen sowie Max Moulliet. Nach wochenlangen intensiven Trainingseinheiten erwartete unsere Teilnehmer bei den „Finals 2019“ ein selten so dagewesenes Großsportereignis in unserer Hauptstadt. Es wurden in insgesamt 10 verschiedenen Sportarten wie Bogensport, Bahnradfahren, Kanu, Boxen, verschiedene Leichtathletikdisziplinen, usw. an diesen Tagen die Deutschen Meister ermittelt.

Da mit vielen Zuschauern und einem hochkarätig qualifizierten Teilnehmerfeld zu rechnen war, waren sowohl unsere Schützen sowie die mitgereisten Familien, Freunde und Bekannte entsprechend angespannt. Auf dem Maifeld neben dem Olympiastadion wurden die Bogenmeisterschaften, mitten in Zentrum der Sporthighlights, ausgetragen. Alle Bogensportler waren mächtig beeindruckt von den 90 nebeneinanderstehenden Scheiben.

Zeitgleich mit unserem National- und Olympiakader mussten direkt am Freitag früh Andrea Stadler und Horst Zahneißen in ihrer jeweiligen Altersklasse starten. Mit ihren Starterkarten erhielten sie Zugang zu dem speziell für die Athleten zugelassenem Wettkampfbereich. Im Anschluss wurden die Bögen aufgebaut, von den Schiedsrichtern entsprechend geprüft und schon ging es auch los. Bereits nach den ersten Durchgängen war klar, dass Andrea einen guten Tag erwischt hatte. Sehr konzentriert platzierte sie ihre Pfeile häufig im „Gold“. Horst hatte zu Beginn etwas mit der ungünstig stehenden Sonne zu kämpfen, konnte sich aber im Wettkampfverlauf steigern und immer weiter nach vorne schieben. Am Ende dieses extrem heißen Sonnentages standen hervorragende Platzierungen, ein 12. Platz mit 593 Ringen für Andrea sowie ein 34. Platz mit 601 Ringen für Horst, auf den Ergebnislisten.

Am Samstag ging es dann für unseren jüngsten Teilnehmer, Max Moulliet, an den Start. Bei seiner ersten Deutschen Meisterschaft im Freien war ihm die Aufregung bei diesem beeindruckenden Umfeld deutlich anzumerken. Gut in den Wettkampf gestartet, ließ er sich von den teilweise 2 Jahre älteren Konkurrenten seiner Altersklasse einschüchtern und ging mit sich unzufrieden in die Pause. Mit Unterstützung seines erfahrenen Trainers Horst gelang es ihm, im restlichen Wettkampf aber doch wieder zur Ruhe zu kommen und sich so immer weiter nach vorne zu kämpfen. Am Tagesende konnte er einen ausgezeichneten 19. Platz mit 606 Ringen belegen.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Meisterschaftsschützen Andrea Stadler, Horst Zahneißen und Max Moulliet.

Karin Moulliet, Fantribüne

Bogenschützen starten bei der Deutschen Meisterschaft in Berlin.

5 Bogenschützen aus dem Schützenkreis Germersheim gehen bei der Deutschen Meisterschaft am 2. – 4.8.2019 in Berlin an den Start. Mit 3 Startern stellen die Bogenschützen vom SSV-Hatzenbühl die größte Gruppe.

Mit dem Compoundbogen hat sich Diener Götz, BSV-Kandel qualifiziert. Die weiteren 4 Schützen treten mit dem Recurvebogen an. In der Jugendklasse hat sich Eric Hermann Zahn aus Wörth, als Landesmeister qualifiziert. Max Moulliet vom SSV Hatzenbühl tritt zum ersten Mal bei einer DM an. Andrea Stadler schießt in der Masterklasse-w. Sie hat bei der Landesmeisterschaft mit 609 Ringen auf 60m einen neuen Landesrekord aufgestellt hat. Horst Zahneißen vom SSV schießt in der Masterklasse-m. Er geht zum 14. Mal bei der DM im Freien an den Start. Seine größten Erfolge waren zwei DM -Titel mit der Mannschaft und in den Einzelwettbewerben Platz drei.

Rudi Wünstel, Schießleiter

Landesmeisterschaften der Bogenschützen im Freien 2019

Am Wochenende, 22.6. und 23.6., waren neun qualifizierte Hatzenbühler Bogenschützinnen und Bogenschützen  in Landstuhl am Start. Es konnten insgesamt 5 Podiumsplätze belegt werden. Mit einem neuen Landesrekord von 609 Ringen sicherte sich Andrea Stadler die Goldmedaille.

In der Jugendklasse schoss Max Moulliet am Samstag auf 60m 616 Ringe und erhielt dafür die Silbermedaille wie auch Horst Zahneißen, der in der Masterklasse mit 601 Ringe ebenfalls den 2. Platz belegte. Markus Mellein schoss 471 Ringe. Inge Keller schoss in der Damenklasse mit dem Blankbogen 277 Ringe und Gernot Gieger in der Masterklasse-Blankbogen 389 Ringe.

Bei den Seniorinnen Recurve erreichte Elke Knebel am Sonntag als Dritte mit 520 Ringen einen Podiumsplatz. Rudi Wünstel wurde bei den Senioren Vierter mit 566 Ringen, Harald Knebel schoss 511 Ringe.

Die Senioren- Recurve- Mannschaft mit Rudi Wünstel, Elke und Harald Knebel wurde erneut Landesmeister mit 1587 Ringen

Die Vereinsführung wünscht den für die DM in Berlin qualifizierten Bogenschützen weiterhin viel Erfolg und „Alle ins Gold.“

Impressionen von der Landesmeisterschaft  Bogen im Freien.

 

 

  

 

 

 

 

3. Rundenkampf: die Bogenmannschaften des SSV weiterhin auf Erfolgskur

Die Bogenschützinnen und Bogenschützen haben ihren 3. Rundenkampf im Freien erfolgreich geschossen. Die 2. Mannschaft, Pfalzliga 60 Meter, erlebte in Landstuhl sehr wechselhaftes Wetter. Wir schossen bei Nieselregen, Starkregen und schönstem Sonnenschein und konnten trotzdem unsere bisherige Ringzahl steigern.

Mit dem Tagesergebnis von 1.590 Ringen verbesserten sich die Schützen Max Moulliet, Rudi Wünstel, Claudia und Markus Mellein auf den 5. Tabellenplatz. Max Moulliet wurde mit 624 Ringen erneut Tagessieger.

Unsere 1. Mannschaft, Oberliga 70 Meter, war am Nachmittag im Wettkampf. Mit sehr guten Ergebnissen konnten sechs der sieben Matches gewonnen werden. Mit 12:2 Punkten schossen sich die Schützen Moritz Will, Horst Zahneißen, Thomas und Simon Höfer in der Gesamtwertung vom 5. auf den 3. Tabellenplatz vor.

Der 4. Rundenkampf findet am 17. August in Oppenheim statt. Dort  können  die Schützen der 1. Mannschaft noch um den Meistertitel der Oberliga mitschießen.

unsere 2. Mannschaft: v.l. Markus Mellein, Claudia Mellein, Max Moulliet, es fehlt Rudi Wünstel

 

unsere 1. Mannschaft: v.l. Moritz Will, Horst Zahneißen, Thomas und Simon Höfer

Rudi Wünstel, Schießleiter

Wir brauchen Deine Unterstützung für unser Projekt „Landesmeisterschaften im Bogenschießen/Halle 2020″

Über die Initiative „Glücksbringer“ der VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG sammeln wir Spenden, um unser Projekt realisieren zu können.

So funktioniert‘s: Hol Dir Glücksbringer in Form von Spendencodes bei der Bank. Einfach unter www.vr-gluecksbringer.de unser Projekt suchen und Spendencode einlösen – fertig. Lade auch Freunde und Bekannte zum Mitmachen ein. Vielen Dank!

Euer Verein aus Hatzenbühl: Die Sportschützinnen und Sportschützen des SSV