Erfolgreicher Start in die Sommersaison: Rundenkämpfe – Bogen beim SSV Hatzenbühl

Am ersten Juni Wochenende starteten die Schützen des SSV Hatzenbühl offiziell in die Sommersaison 2024.

Erstmals  richteten wir an zwei Tagen sowohl die Rundenkämpfe der Pfalz- und Oberliga als auch die Jugendrunde auf unserem Bogengelände aus.

Samstagnachmittags startete unsere Mannschaft, bestehend aus Max Moulliet, Christian König, Thomas und Simon Höfer, in der Oberliga bei strömendem Regen.
Nach 72 Wertungspfeilen konnte sich unsere Mannschaft, vor allem durch eine starke Leistung von Max Moulliet, mit 1743 Ringen und nur sechs Ringen Rückstand auf Tabellenführer Waldsee, Platz zwei sichern.
Die kommenden Rundenkämpfe bleiben also spannend.

Sonntags startete unser Jugendschütze Julius Hinckel erstmals in der Jugendrunde und konnte sich mit souveränen 502 Ringen auf 50 Meter den 2. Tabellenplatz in der Jugendklasse sichern.

Abschließend lässt sich das Wochenende als erfolgreicher Start unserer Schützen in die Sommersaison verbuchen.

Vielen Dank an alle Helfer, welche tatkräftig zu einem erfolgreichen Ausrichten der Rundenkämpfe beigetragen haben.

Simon Höfer, Schießleiter SSV Hatzenbühl

 

 

Spannende Wettkampftage im Bogensport beim SSV Hatzenbühl

Bogensport vom Feinsten gibt es am ersten Juniwochenende auf dem Bogengelände des SSV Hatzenbühl.

Die Rundenkämpfe der Pfalz- und Oberliga, sowie die Jugendrunde werden auf  unserem Platz ausgetragen. Das Oberligateam des SSV ist am Start und wird am Samstagmittag in den Wettkampf einsteigen.

Es werden samstags bis zu sechzehn Mannschaften aus ganz Rheinland-Pfalz erwartet, die zum Auftakt in die Sommersaison starten.

Vormittags werden die Schützen der Pfalzliga auf eine Distanz von 60 Meter schießen, bevor danach die Oberliga auf 70 Meter Entfernung startet.

Am darauffolgenden Tag darf sich der Bogennachwuchs und insbesondere die Nachwuchskaderschützen behaupten, welche entsprechend ihrer Altersklasse von
15 – 50 Meter Entfernung ihr Können unter Beweis stellen.

Für das leibliche Wohl der Schützen als auch der interessierten Bevölkerung ist bestens gesorgt. Das Zuschauen ist kostenlos.

Simon Höfer, Schießleiter

 

 

 

Blasrohrschützen

Liebe Mitglieder und Interessierte,

unsere Blasrohrschützen haben jetzt im Menü unserer Homepage unter „Blasrohrschützen“ eine eigene Infoseite. Berichte unserer Blasrohrschützen werden weiterhin unter „Aktuelles“ zu finden sein. Ihre Trainingszeiten findet ihr auch im Menü unter „Trainingszeiten“.

Harald Knebel, Web-Admin

Trainerausbildung für Blasrohrschützen

Der Blasrohrsportverband Deutschland e.V. -BSVD- veranstaltete eine deutschlandweite Trainerausbildung für Blasrohrschützen. Mit Rudi Wünstel konnte ein erfahrener Bogentrainer nun auch das Zertifikat der Trainerschulung für Blasrohrschützen erwerben. Am 20. und 21. April trafen sich auf der Bogenanlage in Kandel 18 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet zur Trainerschulung.

Die Absolventen der Trainerausbildung -Blasrohrschützen

Der Vorstand Hubertus Krumm und die Bundesvorsitzende Christina Schneider, beide vom BSV Kandel waren die Initiatoren und Michel Speth aus Karlsruhe war der Kursleiter. Mit Theorie und Praxis wurden die Inhalte des Blasrohrschießens auf Scheibe und auf 3-D -Tiernachbildungen- vermittelt.

Alle 18 Teilnehmer konnten ihr Zertifikat als Blasrohrtrainer erhalten. Der Schützenkreis Germersheim verfügt nun über 3 ausgebildete Blasrohrtrainer; Hubertus Krumm und Ulrich Sowa vom BSV Kandel – und Rudi Wünstel vom SSV-Hatzenbühl. Der SSV-Hatzenbühl will nun seine Gruppe der Blasrohrschützen im Verein weiter ausbauen.

Rudi Wünstel, SSV Hatzenbühl, Trainer Blasrohrschützen

1. Kreismeisterschaft im Blasrohrschießen in Kandel am 23.03.2024

Am Samstag den 23.03.2024 fand die 1. Kreismeisterschaft im Blasrohrschießen
in der Bienwaldhalle in Kandel statt.

Organisiert und ausgerichtet wurde dies über den Bogensport-Verein Kandel.

Teilgenommen haben 5 Vereine mit ca. 30 Schützen/-innen im Alter von 5 bis 74 Jahre.

Der SSV 1985 Hatzenbühl  e.V. war mit 4 Schützen vertreten:

  1. Wendelin Sas in der Klasse Herren IV
  2. Rudolf Wünstel in der Klasse Herren IV
  3. Karl Guth in der Klasse Herren III
  4. Sascha Haas in der Klasse Herren II

Rudolf Wünstel konnte sich in seiner Klasse einen starken 2. Platz sichern.
Sascha Haas erreichte den 3. Platz in seiner Klasse, Karl Guth und Wendelin Sas belegten jeweils den 5. Platz in ihrer Klasse.

Alles in Allem, eine super Leistung unserer Blasrohrschützen, die sich gegenüber einer starken Konkurrenz toll geschlagen haben!

Karin Moulliet, Öffentlichkeits- und Pressearbeit

 

 

Deutsche Meisterschaft Bogen Halle

von links: Cristian König, Horst Zahneißen

Vom 08. – 10. März fand die Deutsche Meisterschaft der Bogenschützen im Glaspalast Sindelfingen statt.

Hierfür hatten sich Christian König in der Master Klasse und Horst Zahneißen bei den Senioren qualifiziert.

Bereits am ersten Wettkampftag war Horst Zahneißen, zu seinem bereits 30. Start bei der Deutschen Meisterschaft des DSB gefordert. Er erzielte im ersten Durchgang 266, im zweiten Durchgang dann 262 Ringe und brachte somit 528 Ringe auf die Scheibe. Er konnte im Klassement mit einem hervorragenden 8. Platz sehr zufrieden sein.

Am Sonntag dann war Christian König gefordert. Er konnte bei seinem bisher 5. Start mit 275 Ringen im ersten Durchgang und 266 Ringen im 2. Durchgang ganze 541 Ringe erzielen. Dies reichte ihm für einen starken 22. Platz bei den Recurve Master männlich.

Als jeweils beste Starter des Pfälzischen Sportschützenbundes konnten unsere Starter auch den Landesverband bei der DM bestens vertreten.

Wir wünschen weiterhin gut Schuss und alle ins Gold.

Thomas Wünstel, OSM

Kreiskönigsschießen in Jockgrim

Am Samstag den 09. März 2024 fand beim SV Jockgrim das Kreiskönigschießen des Schützenkreises Germersheim statt. Hierzu waren jeweils die Jugendschützenkönige und Schützenkönige der angeschlossenen Kreisvereine (16) geladen.

Als Jugendschützenkönig durfte hierbei Julius Hinckel den SSV Hatzenbühl vertreten. Mit dem Luftgewehr (obwohl sonst eigentlich der Bogen seine Paradedisziplin ist) musste er antreten. Er erzielte in einem 20 Schuss-Programm mit einem 198,2 Teiler seinen besten Treffer und belegte einen etwas unglücklichen 4. Platz.

Bei den Erwachsenen ging Thomas Wünstel als unser Schützenkönig an die Schießlinie. In seinem Wettkampf konnte er einen 41,7 -Teiler erzielen und belegte den 2. Platz, wurde somit I. Ritter des Schützenkreises Germersheim.

Wir wünschen weiterhin gut Schuss und alle ins Gold.

Thomas Wünstel, OSM

Bogen: Deutsche Meisterschaft Halle startet mit zwei Schützen des SSV

Unsere Schützen Horst Zahneißen und Christian König qualifizierten sich bei den Landesmeisterschaften mit sehr guten Ergebnissen zur diesjährigen Deutschen Meisterschaft Halle Bogen, welche am 08.- 10. März im Glaspalast in Sindelfingen stattfindet.

von links: Cristian König, Horst Zahneißen

Christian König startet in der Mastersklasse Recurve, in der die Limitzahl für die Qualifizierung bei 542 Ringen lag, was eine anspruchsvolle Hürde auf dem Weg zur DM war. Er ist bereits zum 5. Mal zu einer Deutschen Meisterschaft im Bogensport qualifiziert.

Unser Routinier Horst, ebenfalls olympischer Recurvebogen, ist bereits zum 33. Mal auf einer Deutschen Meisterschaft des Deutschen Schützenbundes und startet in der Seniorenklasse. Mit der Limitzahl von 517 Ringen hatte er wie gewohnt kein Problem und qualifizierte sich ganz souverän.

Wir wünschen unseren beiden Schützen viel Erfolg und „alle ins Gold“ und hoffen, dass wir vielleicht einen oder gar zwei Podiumsplätze feiern dürfen.

Simon Höfer, Schießleiter SSV

Kreismeisterschaften Ordonnanzgewehr beim SV Wörth

Thomas Wünstel

Marc Schweigler

Geschossen wird hier mit Militärgewehren im Originalzustand, Kaliber 6,5 – 8mm, welche bis 1963 ordonnanzmäßig geführt wurden. Das Programm besteht aus 20 Schuß im Liegend-, gefolgt von 20 Schuß im Stehend Anschlag. Die Schießzeit beträgt 45 Minuten.

In der Disziplin mit offener Visierung wurde Marc Schweigler bei den Herren I, mit 274 von 400 möglichen Ringen, Kreismeister. Bei den Herren II wurde Thomas Wünstel mit 277 Ringen Vizemeister.

Thomas Wünstel, OSM