Vereinsmeisterschaft Halle 2017

Mit 7 Jugendlichen und 12 Erwachsenen ermittelten die Bogenschützen ihre Vereinsmeister.
Schüler, Jugend
Platz Name, Vorname Klasse Ringe
1. Rinck, Elias Schüler-C 309
1. Grzonka, Benjamin Schüler-B 305
1. Moulliet, Max Schüler-A 504
2. Schlegel, Louis Schüler-A 442
1. Will, Moritz Jugend 528
1. Guth, Laura Jugend-w 473
1. Höfer, Simon Junior 456
Erwachsene
Platz Name, Vorname Klasse Ringe
1. Stadler, Andrea Damenklasse 525
2. Fülbier, Daniela Damenklasse 334
1. Mellein Claudia Damen AK 436
1. Rinck, Mark Herrenklasse 492
2. Höfer, Thomas Herrenklasse 467
1. Zahneißen, Horst Herren AK 543
2. Guth, Karl Herren AK 489
3. Stritzinger, Willi Herren AK 473
1. Wünstel, Rudi Senioren 2 513
2. Fucker, Alexander Senioren 2 513
1. Gieger, Gernot Blankbogen 494
1. Keller, Inge Blankbogen-w 413
Alle Starter konnten sich für die Kreismeisterschaft qualifizieren.

Rundenkämpfe in der Hallensaison eröffnet!

Hatzenbühl-2 ist in die Rundenkämpfe in der Pfalzliga Süd eingestiegen.

In der Schulturnhalle in Hatzenbühl wurde der starke TG Waldsee-1  empfangen. Sie traten an mit den ehemaligen Bundesligaschützen Felix Claus und Stefan Weinsbach hatten unsere Bogenschützen nicht den Hauch einer Chance und mussten sich mit 1.422 – 1.626 Ringen geschlagen geben. Es schossen; Andrea Stadler 537 R., Alexander Fucker 515 R. + Daniela Fülbier mit Handycape 370 Ringe.
Mit 1.422 Ringen wurde der 7 Tabellenplatz erreicht. TG Waldsee ist Tabellenführer. Hatzenbühl-2 muss im Dezember bei dem ehemaligen Oberliga Team in Wörth antreten.
Hatzenbühl-3 schießt in der Bezirksliga Süd.
Zum ersten Heimkampf kamen die Bogenschützen aus Siebeldingen. In einem fairen Wettkampf konnten sich die Hatzenbühler Bogenschützen mit 1.576 – 1.503 Ringen durchsetzen. Es schossen Moritz Will 537 R.; Rudi Wünstel 520 R.; Laura Guth 519 R., Karl Guth 492 R. + Gernot Gieger mit dem -Blankbogen 465 Ringe. Moritz Will erzielte das beste Einzelergebnis der gesamten Bezirksliga.
Hatzenbühl-3 führt mit 1.576 Ringen die Tabelle an.
Zum 2. Rundenkampf empfängt Hatzenbühl-3 den SV Mechtersheim am Donnerstag, den 8.12.2016 um 20:00 Uhr in der Schulturnhalle.

Start der Jugendrunde in die Hallensaison 2016-2017.

Erster Rundenkampf der Bogenjugend.

Mit nur drei Jugendlichen starteten unsere Bogenschützen in die Hallensaison, da der 4. Jugendliche nicht antreten konnte.
Zum ersten Mal in der Hallensaison mit dabei war unser Jugendschütze Max Moulliet. Er schoss in der Schülerklasse-A mit 523 Ringen ein hervorragendes Ergebnis und konnte sich damit den 3. Platz in der Tabelle sichern.
In der Jugendklasse stellte Moritz Will einen neuen Rekord auf. Er schoss 21/10er und 25/9er und liegt mit 545 Ringen deutlich in Führung. Laura Guth setzte sich in der Jugendklasse weiblich mit 534 Ringen ebenfalls mit deutlichem Vorsprung an die Tabellenspitze. Es war ein sehr erfolgreicher Tag für unsere Bogenjugend in Waldsee. Der 2. Jugendrundenkampf wird für unsere Jugendliche am 11. Dezember in Wörth geschossen.
Wir wünschen unseren Jugendlichen weiterhin „Alle ins Gold“.

1. Bogenligawettkampf in der Oberliga

Die Acht besten Mannschaften aus der Pfalz und Rheinhessen trafen sich in Waldsee zum 1. Oberligawettkampf um ihren Ligabesten zu ermitteln.

Hatzenbühl-1 trat mit einer neuen Besetzung an. Ihr Mannschaftsführer Horst Zahneißen hat Claudia Mellein, Mark Rinck, Thomas und Simon Höfer in das Team aufgenommen.
Mit drei Liga Neulingen, die Aufsteiger Mainz 1, Oberotterbach 1 und Bornheim 1 ist die Ligastärke nicht einzuschätzen. Das gesteckte Ziel mit der neu formierten Mannschaft ist primär der Klassenerhalt in der Oberliga.
Es schießt jede Mannschaft an den 4 Wettkampftagen gegen jeden Gegner.
Pro Mannschaft und Match schießen 3 Schützen, jeder Schütze 2 Wertungspfeile.
Wer die meisten Ringe geschossen hat, bekommt 2 Satz-Punkte. Bei Ringgleichheit werden die Satz-Punkte geteilt. Sobald eine Mannschaft 6 Satz-Punkte erreicht hat, ist das Match entschieden und für den Wettkampf werden 2 Match-Punkte in der Tabelle gutgeschrieben. Es sind pro Wettkampftag maximal 14 Match-Punkte zu erreichen.
Erster Wettkampftag:
Hatzenbühl schoss im ersten Match gegen Mommenheim und gewann mit 6:2 Satzpunkten. Beim zweiten Match war Mechtersheim der Gegner. Hier gab es eine 7:1 Niederlage. Im dritten Match gegen den Tabellenführer gingen wir 6:0 unter. In einem spannenden Match gegen den vorjährigen Ligasieger aus Ramsen konnte unser Team erfolgreich punkten und gewann überraschend mit 6:2, so dass zur Pause das Punkteverhältnis ausgeglichen war. Nach der Pause ging es gegen den Aufsteiger aus Bornheim, die uns mir 6:0 Punkten abfertigten. Nun kam der nächste Aufsteiger, Oberotterbach. hier behielten unsere Schützen die Oberhand und siegten mit 6:2 Punkten. Im letzten Wettkampf des Tages gegen Mainz war die Spannung auf dem Höhepunkt. Nach fünf Sätzen stand es 5:5, so dass die Matchpunkte geteilt wurden. Am Ende hatten wir mit 7:7 Punkten den Platz 5 erreicht, was alles in allem ein zufriedenstellender Tabellenplatz darstellt.
Der 2. Oberligarundenkampf findet am Samstag, den 3.12.in Bruchmühlbach-Miesau statt. Wir wünschen unseren Bogenschützen weiterhin viel Erfolg und „Alle ins Gold“.

Eröffnung der Hallensaison in Weißenburg

Die Bogenschützen des SSV-Hatzenbühl stellten beim internationalen Hallenturnier in Weißenburg die stärkste Mannschaft. Mit 8 Bogenschützen reisten sie am Sonntag den 16. Oktober 2016 nach Weißenburg zur Eröffnung Hallensaison 2016-2017.
Mannschaft in Weißenburg

Mannschaft in Weißenburg

Erwartungsgemäß konnten wieder sehr gute Platzierungen erzielt werden.
Bei den Recurveschützen wurden folgende Ergebnisse erreicht.
Unser jüngster Schütze, Max Moulliet starte bei seinem ersten internationalen Turnier gleich durch und erreichte mit 504 Ringen den ersten Platz in der Kategorie Benjamins Hommes.

Max

Max

In der Klasse Cadettes Dames schoss Laura Guth 495 Ringe und erreichte den 2. Platz.
Laura

Laura

Bei den Cadets Hommes belegte Moritz Will der mit 534 Ringen Platz eins.
Moritz

Moritz

In der Klasse Seniors Dames schoss sich Andrea Stadler mit 515 Ringen auf Platz 1 vor Mara Nitschke die mit 488 Ringen den 5. Platz belegte. Bei den Super Veterans Hommes konnte erwartungsgemäß Horst Zahneißen mit 537 Ringen als erster das Siegerpodest besteigen. Hier belegte Alexander Fucker mit 489 Ringen Platz 8 und Rudi Wünstel mit 488 Ringen Platz 9.

Wolfgang, Horst, Lutz

Wolfgang, Horst, Lutz

Unser Blankbogenschütze Gernot Gieger sicherte sich mit 454 Ringen Platz zwei in der Klasse Scratch Hommes Arc nu.

In der Mannschaftswertung gemischt holten erneut die Hatzenbühler Bogenschützen mit 1.586 Ringen den begehrten Mannschaftspokal vor dem SV Schopp 1.512 Ringe und dem Veranstalter Wissembourg 1.505 Ringen. Es schossen für Hatzenbühl Horst Zahneißen, Moritz Will und Andrea Stadler.
Nach dem Turnier trafen sie sich die Schützen mit ihren Angehörigen am Windhof zum gemeinsamen Mittagessen und zum Ausklang der Veranstaltung.

Zweiter Wettkampftag in der Luftgewehr Oberliga des Pfälzischen Sportschützenbund e.V.

Am Sonntag, 09. Oktober, Heimkampf. Vor zahlreichen Zuschauern fand auf heimischer Anlage der zweite Wettkampftag der Oberliga des Pfälzischen Sportschützenbundes für die Saison 2016 statt.   Im ersten Wettkampf trafen der SSV Hatzenbühl und die Gäste aus Stambach aufeinander. An Position eins schoß Martin Volz schwan an und steigerte sich dann. Mit 385 Ringen zu 381 Ringen machte er Annette Mayer den Punkt streitig – 1 : 0. Als Jocker auf Position zwei war Sascha Heichel im Einsatz. Leider konnte er seine Saisonform aus der Bezirksliga nicht abrufen und musste sich mit 364 zu 368 Ringen dem ebenfalls schwachen Christian Nikl beugen – 1:1 Sebastian Herrmany, an Position drei, führte von Beginn an und gab die Führung nichtmehr aus der Hand. Er erstritt seinen Punkt mit 388 zu 380 Ringen – 2 : 1. Auf Position vier dominierte Jonathan Leis ebenfalls von Beginn an und zog unbeeindruckt mit 384 zu 363 Ringen nach Hause, mit Punkt im Gepäck – 3 : 2. Susanne Steidel, kämpfte, konnte allerdings den Punktgewinn von Sandra MangerNikl zu keinem Zeitpunkt gefährden. Endstand auf Position fünf, 367 zu 376 Ringe und somit 3 : 2. Sieg, nach Punkten, für den Gastgeber.

Im zweiten Wettkampf des Tages trennten sich, nach äußerst spannendem Match mit engen Paarungen, der SV Jockgrim und der SV Herxheim mit 3 : 2.

Nach der Mittagspause traf der( Tabellenletzte) SV Stambach auf den Tabellenzweiten den SV Herxheim. Nach spannendem Wettkampf war das Endergebnis deutlicher, als die einzelnen Paarungen es lange Zeit waren. Dennoch 5 : 0 für den den SV Herxheim.

Im vierten Wettkampf des Tages kämpften der SSV Hatzenbühl und der SV Jockgrim im Lokalderby um Ringe und Punkte. An Position eins standen sich Martin Volz und Peter Gehrlein( Rücken an Rücken) gegenüber. Beide schossen einen starken Wettkampf und Peter Gehrlein hatte nach dem letzten Schuß die Nase vorn. 390 zu 391 Ringe – 0 : 1. Sebastian Herrmany schoß zwar ein starkes Ergebnis von 387 Ringen, konnte hiermit allerdings den Start-Ziel-Sieg von Sopie Petry mit 389 Ringen zu keiner Zeit gefährden – 0 : 2. Jonathan Leis zeigte an Position zwei eine Glanzleistung und Punktete mit hervorragenden 390 Ringen gegen Anlexandre Welsch( 381 Ringe) – 1 : 2. An Position vier bestritt Susanne Steidel einen starken Wettkampf. Musste sich allerdings mit 371 Ringen ihrer Gegnerin Simone Keiber mit 377 Ringen geschlagen geben – 1:3. Andreas gegen Andreas hieß es an Position fünf. Stark gestartet und den Vorsprung über die Ziellinie rette Andreas Schwab gegen Andreas Horn mit 383 gegen 381 Ringe – 2 : 3

Nach Tabellenaufstellung belegt der SSV Hatzenbühl mit 4 : 4 Mannschaftspunkten und 10 : 10 Einzelpunkten den 4. Tabellenplatz.

Danke an unsere Fans sowie an die fleißigen Helfer, hinter der Kulisse, ohne die ein Wettkampf auf diesem Niveau nicht möglich wäre.

Der kommende Wettkampf, am 06. November findet beim SV Appenhofen statt. Hierbei treffen wir auf die KKSV Ohlweiler sowie den Gastgeber.

Erstes Kreispokalschießen der Bogenschützen

Am Samstag, den 3. September fand das erste Kreispokalschießen auf dem Bogenplatz in Hatzenbühl statt. Es wurde mit dem Blankbogen, dem Compoundbogen und dem Recurvebogen geschossen. Insgesamt waren 28 Schützinnen und Schützen am Start, die mit 72 Wertungspfeilen auf 30m und die Schüler-B auf 18m Distanz ihre besten Bogenschützen im Schützenkreis Germersheim suchten. Es ging um 3 Wanderpokale im Einzelnen und um 3 Wanderpokale für die Mannschaften in den einzelnen Bogenklassen.
In der Compound Klasse holte der BSV Kandel sowohl den Einzelpokal, wie den Mannschaftspokal. Der Einzelpokal ging an Hubertus Krumm mit 696 Ringen und der Mannschaftspokal an die erste Mannschaft mit 1.984 Ringen vom BSV Kandel mit den Schützen Hubertus Krumm Jürgen Marneth und Felix Quenzer.
comp-einzelcomp-mannschaft
In der Blankbogenklasse ging der Einzelpokal mit 561 Ringen an Gernot Gieger vom SSV Hatzenbühl und der Mannschaftspokal mit 1.291 Ringen an den SV Diana Jockgrim 1 mit den Schützen Desiree Fischer, Esad Güzelhan und Steve Schleif.
blank-einzelblank-mannschaften
Bei den Recurve Schützen blieben beiden Pokale in Hatzenbühl. In der Einzelwertung erhielt Moritz Will mit 640 Ringen den Pokal und den  Mannschaftspokal sicherte sich die Mannschaft Hatzenbühl I mit den Schützen Andrea Stadler, Mara Nitschke und Alexander Fucker mit 1.872 Ringen.
recurve-einzel recurve-mannschaften
Die Vorstandschaft bedankt sich bei allen Helfern und Sponsoren für die Unterstützung und Durchführung des ersten Kreispokalschießen mit dem Bogen.

Horst Zahneißen starten zum 11ten Mal bei der Deutschen Meisterschaft im Freien

Nach dem Sieg auf der Landesmeisterschaft Anfang Juli konnte sich Horst Zahneißen vom SSV Hatzenbühl für die Deutsche Meisterschaft der Bogenschützen in München-Moosach (26.-28. August) qualifizieren. Dort starten an drei Tagen 676 Bogenschützen in allen Altersklassen. In der Herrenaltersklasse, in der Horst starte, stehe ihm 88 Konkurrenten gegenüber. Es wird auf 60m Distanz geschossen, wobei die Zehn einen Durchmesser von nur 10cm hat.

Horst-Zahneißen

 

Schon seit 2003 nimmt Horst regelmäßig an den Deutschen Meisterschaften im Freien sowie in der Halle teil. Dabei waren die größten Erfolge die beiden Titelgewinne 2008 und 2009 mit der Mannschaft in der Altersklasse, des SSV Hatzenbühl. 2015 Erreichte er mit dem dritten Platz meine beste Einzelwertung im Freien sowie in der Halle.

 

Deutsche Meisterschaft im Olympia-Jahr 2016

Bei den Landesmeisterschaften 2016 waren unsere Schützen erfolgreiche Medaillensammler und erzielten sehr gute Ergebnisse somit konnten sich die folgenden Schützen zur Deutschen Meisterschaft qualifizieren. In der Disziplin Bogen Recurve geht Horst Zahneißen am 28. August in Moosach bei München an den Start. In München auf der Olyimpiaschießanlage in Hochbrück: Am 30. August startet Martin Volz in der Disziplin KK Gewehr 50m ZF Am 31. August starten Andreas Schwab, Martin Volz und Thomas Wünstel in der Disziplin Zimmerstutzen Am 01. September starten Jonathan Leis, Andreas Schwab und Martin Volz in der Disziplin KK 100Meter. Wir wünschen „alle ins Gold“ und „gut Schuß“.

Vierter und letzter Rundenkampf in der Oberliga Bogen im Freien

In der Oberliga (höchste Klasse der Pfalz und Rheinhessen) konnte sich unsere 1. Mannschaft sicher im Mittelfeld behaupten. Spannende Zweikämpfe um die Plätze waren in Wallhalben (bei Pirmasens) angesagt. Der SV Bruchmühlbach lies nichts anbrennen und wurde mit deutlichem Vorsprung Rundenkampfsieger. Michael Zahm (Bruchmühlbach) schoss mit 629 Ringen das höchste Tagesergebnis. Den 2. Platz belegte der ESV Landau. Die Plätze 3, 4 und 5 waren hart umkämpft. Hatzenbühl 1 verteidigte mit knappem Vorsprung den 4. Platz mit insgesamt 1.628 Ringen. Horst Zahneißen konnte mit 604 Ringen das zweitbeste Tagesergebnis erzielen. Willi Stritzinger schoss 514 R, Stadler Andrea 510 R. und Mark Rinck 505 Ringe. Weitere Schützen in der Oberligarunde waren Karl Guth und Thomas Höfer. Der Mannschaftsführer Horst Zahneißen bedankt sich ganz Herzlich bei seinen Schießkollegen/innen für ihren Einsatz in der Oberliga.

Abschlußtabelle: Platz: Mannschaft Ringzahl 1. SV Bruchmühlbach-1 6.795 2. ESV Landau-1 6.560 3. BSC Oppenheim-1 6.547 4. SSV Hatzenbühl-1 6.473 5. SGI Oberotterbach-1 6.471 6. SV Ramsen-1 6.364 7. SV Wörth-1 5.839 8. SSV Otterstadt-1 4.319

Der SSV Otterstadt-1 steigt ab in die Pfalzliga und der SV Wörth-1 geht in die Relegation gegen die Tabellenbesten aus den Pfalzligen. Die Relegation wird Anfang September ausgetragen.