SSV-Bogenschützen beim SWR-Sport live

Auf Einladung des Südwestrundfunk in Mainz konnte eine Gruppe des Sportschützenvereins Hatzenbühl bei der Livesendung „SWR Sport“ dabei sein. Am Sonntagnachmittag fuhren wir nach Mainz, nach einem gemeinsamen Essen im Restaurant begann der Besuch im Sendezentrum des SWR. Eine Führung durch das Funk- und Fernsehaus gab uns Einblicke in verschiedene Technikräume und die Produktionsabläufe.

Als erstes waren wir beim „Schnitt“, hier werden die Bildsequenzen zusammengestellt, danach wird der entstandene Beitrag weitergeleitet zur Synchronisation. Hier findet die Vertonung statt. In der Redaktion werden die fertigen Filme ausgewählt und in der gewünschten Reihenfolge zusammengestellt. Von hier aus ging es dann in das Studio, in dem die Sendung um 22:05 live gesendet wird. Ca. eine Stunde vor der Livesendung erfolgt die Probe, in der wir den gesamten Ablauf miterleben konnten.

Nach einer kleinen Stärkung mit alkoholfreien Getränken und Brezeln war es dann soweit. Wir nahmen unsere Plätze im Studio ein. In einem kurzen Videofilm wurden wir über den SWR und seine Aufgaben informiert. Danach erklärte die Studioleiterin den Ablauf und das Verhalten der Zuschauer bei Livesendungen.

Mit etwas Anspannung und voller Erwartung startete dann die Sendung „SWR-Sport“. Der Schwerpunkt der Sendung war die Mitgliederversammlung des 1.FCK, die am gleichen Tag stattgefunden hatte.

Nach der Sendung gegen 23:00 Uhr konnten wir mit vielen positiven Eindrücken und Erlebnissen unsere Heimreise antreten.

Es war sehr spannend und informativ den Fernsehleuten über die Schulter zu schauen und mit zu erleben wie eine Fernsehsendung entsteht und live übertragen wird.

Rudi Wünstel, Schießleiter

 

2. Mannschaft des SSV gewinnt ihren ersten Rundenkampf/Halle 2020

Die 2. Mannschaft der Bogenschützen des Sportschützenvereins Hatzenbühl schoss ihren ersten Rundenkampf zu Hause gegen den BSV Bornheim-1.

Mit einem knappen aber verdienten Sieg konnten die Schützinnen und Schützen des SSV mit ihrer Mannschaftsführerin Claudia Mellein den BSV Bornheim  mit 1.469 Ringen : 1.467 Ringen besiegen. Es schossen Claudia Mellein 499 Ringe, Rudi Wünstel 488 Ringe, Elke Knebel 482 Ringe, Gernot Gieger 455 Ringe mit dem Blankbogen, sowie Bruno Häußel (als Einzelschütze) 360 Ringe, ebenfalls mit dem Blankbogen.

Der 2. Rundenkampf wird in Siebeldingen ausgetragen.

 

Rudi Wünstel, Schießleiter

Start der Bogenligawettkämpfe/ Oberliga

Nun fliegen sie wieder, Pfeil auf Pfeil mit dem Ziel: „Alle in die Zehn“.

Der erste von vier Oberliga Rundenkämpfen fand in Bruchmühlbach statt. Am Start standen sich acht Mannschaften gegenüber. Wer die ersten sechs Satzpunkte für sich buchen konnte erhielt zwei Matchpunkte. Auf der Schiesslinie standen sich pro Mannschaft drei Schützen gegenüber. Ziel ist es mehr Ringe zu erzielen als der Gegner und somit die Punkte einzufahren.

Der SSV Hatzenbühl begann gegen den SV Mechtersheim und konnte sich mit 4:6 Punkten durchsetzen. Im zweiten Match gegen BSC Worms/Pfeddersheim erreichten wir ein 5:5 Unentschieden, somit Punkteteilung. Vor der Pause konnten wir noch zwei Mal gewinnen. Nach der Pause wechselten wir geschickt aus und konnten die drei verbliebenen Matches gegen ESV Landau, SSV Katzweiler und dem SV Schopp klar für uns entscheiden.

Als Tabellenführer in der Oberliga/Halle beendeten unsere Schützen den Wettkampf.

Für den SSV Hatzenbühl waren am Start: Max Moulliet, Simon Höfer, Thomas Höfer und Horst Zahneißen. Leider fehlte beruflich bedingt Mannschaftsführer Moritz Will.

 

 

Vereinsmeisterschaft 2020/Halle der Bogenschützinnen und Bogenschützen

12 Bogenschützinnen und Bogenschützen des SSV Hatzenbühl ermittelten in der Grundschulsporthalle in Hatzenbühl ihre Vereinsmeister. Es wurde auf die Distanz von 18 Meter, je nach Altersklasse auf unterschiedlich große Auflagen geschossen.

Alle SSV-Bogenschützen haben sich für die Kreismeisterschaft am 08.12.2019 in Steinweiler qualifiziert.

Platz

Name

Klasse

Ringe

1.

Grzonka Benjamin

Schüler-A Recurve

400

1.

Moulliet Max

Jugend Recurve

545

1.

Will Moritz

Junior Recurve

556

1.

Höfer Simon

Herren Recurve

505

1.

Höfer Thomas

Master Recurve

423

1.

Mellein Claudia

Master-w Recurve

478

1.

Zahneißen Horst

Senioren Recurve

538

2.

Wünstel Rudi

Senioren Recurve

490

3.

Knebel Harald

Senioren Recurve

416

1.

Knebel Elke

Senioren-w Recurve

467

1.

Wünstel Rudi

Senioren-2 Recurve

458

2.

Knebel Harald

Senioren-2 Recurve

439

1.

Knebel Elke

Senioren-2-w Recurve

455

1.

Sas Wendelin

Senioren Compound

521

1.

Gieger Gernot

Master Blankbogen

478

 Rudi Wünstel, Schießleiter

Max Moulliet: weiterhin erfolgreich!

Unser Jugendschütze Max Moulliet, auch im Oberliga-Team aktiv, erlebte ein sehr intensives Bogensportwochenende. Am Samstag vertrat er zusammen mit einer Schützin aus Wörth den Kreis Germersheim beim Kreisvergleichsschießen in Bingen. Obwohl sein Material noch nicht ganz auf die Hallensaison eingestellt ist, startete er hellwach in den frühen Wettkampfmorgen. Den ersten Durchgang konnte er mit 272 Ringen, den zweiten Durchgang konstant mit 273 Ringen beenden. Mit einem 1. Platz freute er sich am Ende, seinen Landkreis würdig vertreten zu haben.

Bereits am nächsten Tag startete Max beim Internationalen Hallenturnier in Landau. Hier fand ein erstes Aufeinandertreffen seiner Altersklasse in der diesjährigen Hallensaison statt. Da auch einige Kaderauswahlschützen am Start waren, war ein entsprechend spannender Wettkampf vorherzusehen. Max konnte, ringgleich wie am Vortag, mit einem kleinen Vorsprung in die Pause gehen. Im weiteren Turnierverlauf hatte er wegen muskulärer Schulterprobleme immer mehr zu kämpfen und musste sich am Ende mit einem 2. Platz zufrieden geben.

Im Sommer 2020 werden die Bogenschützen die Landesmeisterschaften im Stadion in Hatzenbühl ausrichten. Hier treten Einzelschützen und Mannschaften aus ganz Rheinland-Pfalz zur Qualifikation der Deutschen Meisterschaft an. Dazu muss das teilweise ältere Material, z.B. Schießscheiben und Auflagen, erneuert werden. Bitte helft uns dabei, indem ihr unser Projekt mit den Glücksbringern der VR Bank unterstützt. Das Prinzip ist ganz einfach: Mit den kostenfreien Glücksbringern entscheidest du, an welche Vereine die Spendengelder der Bank verteilt werden. Daher unsere Bitte: Frage bei der VR Bank in Hatzenbühl oder Herxheim nach den Glücksbringern. Das kostet nichts, unserem Verein hilft es aber bei der Realisierung des Projektes „Landesmeisterschaften in Hatzenbühl“.

Rudi Wünstel, Schießleiter

 

Eröffnung der Hallensaison: Die Hatzenbühler Bogenschützen beim intern. Turnier in Weißenburg/Elsass

Die Bogenschützen des SSV-Hatzenbühl stellten beim internationalen Hallenturnier in Weißenburg die stärkste Mannschaft. Mit 7 Bogenschützen reisten sie am Sonntag, den 20. Oktober 2019 nach Weißenburg zur Eröffnung der Hallensaison. Erneut konnten wieder sehr gute Platzierungen erzielt werden. Trainer Horst Zahneißen und „Schützling“ Max Moulliet lieferten sich einen spannenden Wettkampf, den mit einem Ring Vorsprung unser Bogentalent Max Moulliet für sich entschied.

Die Hatzenbühler Bogenschützen belegten 3 X Pl.1; 1 X Pl.2; 2 X Pl.3; je einmal Pl. 8 und 11.

Es wurden folgende Ergebnisse erzielt:

Benjamin Grzonka schoss 409 Ringe und erreichte bei den Minies Hommes Recurve den 3. Platz. Max Moulliet sicherte sich bei den Cadets Homes Recurve mit 74 Ringen Vorsprung Platz eins. Bei den Seniors-Hommes Recurve belegte Thomas Höfer mit 474 Ringen Platz acht. Horst Zahneißen schoss sich mit 539 Ringen bei den Seniors-3 auf Platz 1 und Rudi Wünstel mit 472 Ringen auf Platz 11.

Unser Blankbogenschütze Gernot Gieger sicherte sich mit 426 Ringen Platz drei bei den Seniors Hommes. Mit einem deutlichen Vorsprung von 40 Ringen wurde die Schützen Max Moulliet, Horst Zahneißen und Simon Höfer vom SSV-H Mannschaftsmeister und durften einen schönen Pokal mit nach Hatzenbühl nehmen.

Nach dem Turnier trafen sie sich die Schützen mit ihren Angehörigen zum gemeinsamen Mittagessen und zum Ausklang der Veranstaltung.

Rudi Wünstel, Schießleiter

Schon traditionell: der Kreispokal Bogen am 07.09.2019 beim SSV Hatzenbühl

Zum vierten Mal war der SSV Organisator des Kreispokalwettbewerbs der Bogenschützen/innen, der auf unserem Bogenplatz in Hatzenbühl ausgetragen wurde. Bei wechselhaftem Wetter und leichtem Regen gingen 39 Bogenschützinnen und Bogenschützen an den Start, um auf die 30 m -Distanz die Kreismeister in den Bogenarten Blankbogen, Compoundbogen und Recurvebogen zu ermitteln.

Mit neun Startern und sehr guten Einzel- und Mannschaftsleistungen konnten unsere Schützen 2 Einzelpokale und einen Mannschaftspokal erringen.

In der Blankbogenklasse schoss Gernot Gieger mit 577 Ringen das beste Ergebnis und verteidigte seinen Wanderpokal. Unsere Blankbogenmannschaft Gernot Gieger, Inge Keller und Markus Mellein war mit insgesamt 1.495 Ringen mit der Mannschaft vom SV Diana Jockgrim ringgleich, musste sich aber durch weniger 10er -Treffer mit dem 2. Platz begnügen. Glückwunsch an Diana Jockgrim, die den Wanderpokal erhielten.

Bei den Compound -Bogenschützen sicherte sich Dirk Weber, BSV-Kandel mit 694 Ringen den Einzelpokal. Mit seinen Mannschaftskollegen Christopher Simon und Andre Eby holte er mit 1.994 Ringen auch den Mannschaftspokal vor den starken Schützen aus Bellheim.

Bei den Recurve Bogenschützen war Moritz Will mit 673 Ringen nicht zu schlagen und sicherte sich überlegen vor seinem Mannschaftskollegen Max Moulliet 658 Ringen den Wanderpokal. Bei den Mannschaften war Hatzenbühl-1 mit Moritz Will, Max Moulliet und Thomas Höfer Tagessieger mit 1.966 Ringen vor Hatzenbühl-2 mit den Schützen Horst Zahneißen, Rudi Wünstel und Claudia Mellein mit 1.864 Ringen. Somit konnte der Mannschaftspokal erfolgreich verteidigt werden.

Wir bedanken uns bei allen Bogenschützen, Helfern und Unterstützern für den erfolgreichen Verlauf des schon traditionellen Wettbewerbs beim SSV Hatzenbühl.

Rudi Wünstel, Schießleiter

Bilder der Veranstaltung:

 

 

Max Moulliet gewinnt die Jugendrunde

Als einer der letzten Wettkämpfe in der diesjährigen Sommersaison fand für unsere Jugendschützen Benjamin Grzonka und Max Moulliet am 18.08.19 in Oppenheim, Nähe Worms, der 3. Jugendrundenkampf statt. Da beide in ihrer jeweiligen Altersklasse in der Kaderauswahl sind, werden sie mit den übrigen Kaderschützen separat von den übrigen Teilnehmern entsprechend strenger bewertet.

Für Benjamin bedeutet dies eine Entfernung von 40 Meter. Nach den beiden bisherigen Wettkämpfen auf Platz 2 liegend ging es für ihn darum, diese Platzierung zu sichern. Obwohl er bei dieser Jugendrunde nicht sein ganzes Können abrufen konnte reichte es am Ende des Tages, als glücklicher Zweiter diese Wettkampfrunde mit insgesamt 987 Ringen zu beenden.

Max hingegen konnte mit einem großen Vorsprung auf den Zweitplatzierten völlig entspannt nach Oppenheim fahren. Für ihn war die Distanz von 60 Meter nach der Deutschen Meisterschaft eher ein Sondertraining an einem heißen Tag auf einem schön gelegenen Bogenplatz. Für ihn waren es am Tagesende 1.852 Ringe und somit der 1. Platz. Mit einem Vorsprung von über 100 Ringen konnte er diese Sommer-Jugendrunde souverän als bester Jugendschütze seiner Altersklasse im Landesverband beenden. 

Herzlichen Glückwunsch an unsere beiden Jugendlichen und vielen Dank an die Trainer für deren Unterstützung im Training und bei Wettkämpfen.

Konnten wir mit unseren verschiedenen Berichten vielleicht dein Interesse am Bogensport wecken? Ob ambitionierte Wettkampfschützen oder Hobby- und Freizeitsportler, bei uns im Verein ist eine bunte Mischung vorhanden. Egal ob du jung oder alt bist, männlich oder weiblich, fit oder körperlich eingeschränkt – Bogensport eignet sich für jeden! Es fördert die Konzentration, Geduld sowie das innere Gleichgewicht.

Komm doch einfach vorbei, schau uns beim Training zu und versuche es selbst einmal! Wir sind bis Ende September Dienstag und Donnerstag ab 17.30 Uhr sowie Samstag ab 15.30 Uhr auf dem Bogenplatz neben dem Schützenhaus Hatzenbühl anzutreffen. Ab Oktober Trainieren wir in der Grundschulturnhalle in Hatzenbühl, Donnerstag ab 17:00 – 19:00 und Samstag ab 15:30 – 17:00 Uhr.

Rudi Wünstel, Schießleiter

4. Rundenkampf der Bogenschützen in der Oberliga und Pfalzliga

Der BSC Oppenheim lud zum letzten Bogenwettkampf/Oberliga 2019 am 17.8. ein. Trotz Dauerregen entwickelten sich spannende Zweikämpfe. 8 Mannschaften kämpften um den Titel. Bruchmühlbach war am Ende die beste Mannschaft und wurde mit 44:12 Punkten Erster. Platz 2  ging an den TG Waldsee 38:20 Punkte.  Dritter ESV Landau 2 mit 34:22. Platz 4 belegte der SSV Hatzenbühl mit 33:23 Punkten. Platz 5 ESV Landau 24:32 Punkte. Platz 6 SSV Katzweiler 22:34 Punkte. Platz 7 SV Ramsen 17:39 Punkte. Platz 8 BSC Worms-Pfeddersheim 14:42 Punkte.

Das erste Match vor der Pause  gegen den SSV Katzweiler verlor der SSV Hatzenbühl. Danach gewannen wir zwei Matches und schossen einmal ein Unentschieden. Nach der Pause war ein Wechsel der Schützen vorgesehen, für Thomas Höfer kam Simon Höfer in die Mannschaft. Bei den restlichen 3 Matches holte der SSV nur noch einen Punkt.

Mannschaftsführer Moritz Will bedankte sich bei seinen Kollegen für ihren Einsatz und war mit der Abschlusstabelle doch sehr zufrieden.

Die 2. Mannschaft hatte ebenfalls ihren RK/Oppenheim  in der Pfalzliga.

Am letzten Wettkampftag konnten wir mit dem Mannschaftsergebnis mit insgesamt 1.595 Ringen den 4 Platz belegen. Max schoss mit 595 Ringen das zweitbeste Tagesergebnis. In der Gesamttabelle erreichten wir den 6. Tabellenplatz mit 6.024 Ringen. In der Mannschaft schossen Max Moulliet -Mannschaftsführer-, Rudi Wünstel, Claudia und Markus Mellein.

In der Freiluftsaison 2020 werden die 1. Bogenmannschaft weiterhin in der Oberliga (höchste Klasse der Pfalz/Rheinhessen) und die 2. Bogenmannschaft in der Pfalzliga vertreten sein.

Horst Zahneißen, Trainer