Vereinsmeisterschaft Halle 2018/2019

Die Bogenschützen des Sportschützenverein 1985 Hatzenbühl schossen ihre Vereinsmeisterschaft in der Halle. Es gingen insgesamt 17 Schützinnen/Schützen in 12 verschiedenen Klassen an den Start. Es wurde auf die18 m -Distanz geschossen. Je nach Altersklasse waren die Scheibenauflage zwischen15 und 60cm Durchmesser unterschiedlich groß. Jeder Starter musste insgesamt 60 Wertungspfeile schießen. Die Ergebnisse:

Platz Name Klasse Ringe
1. Grzonka Benjamin Schüler-A 383
1. Moulliet Max Jugend 516
2. Tipolt Felix Jugend 434
1. Will Moritz Junioren 542
2. Höfer Simon Junioren 458
1. Höfer Thomas Herren 506
2. Will Reimund Herren 315
3. Willy Martin Herren 282
1. Stadler Andrea Master-w 556
2. Mellein Claudia Master-w 383
1. Zahneißen Horst Master-m 514
1. Knebel Elke Senioren-2-w 431
1. Wünstel Rudi Senioren-2-m 506
2. Knebel Harald Senioren-2-m 474
1. Häußel Felix Schüler-C-Blankbogen 196
1. Mellein Markus Master-m-Blankbogen 382
2. Häußel Bruno Master-m-Blankbogen 321
1. Gieger Gernot Senioren-2-m-Blankb. 477

Alle Bogenschützen konnten sich mit ihren Ergebnissen für die Kreismeisterschaft qualifizieren. Die Kreismeisterschaft findet am Sonntag, den 2. Dezember in der Sporthalle in Steinweiler statt.

 

Erfolgreicher Einstieg in die Hallensaison 2018/2019

Die Bogenschützen des SSV-Hatzenbühl stellten beim internationalen Hallenturnier in Weißenburg/Frankreich die stärkste Mannschaft. Sieben Bogenschützen schossen ihren ersten Wettkampf am Sonntag, den 21. Oktober 2018 zur Eröffnung der Hallensaison 2018/2019.

 

Max Moulliet, erfolgreichster Schütze in der olympischen Recurveklasse mit 549 Ringen

Wie schon in den Vorjahren konnten wieder sehr gute Platzierungen erzielt werden:

Max Moulliet schoss von allen (!) am Turnier teilnehmenden Recurvebogenschützen das höchste Tagesergebnis mit 549 Ringen. Er sicherte sich bei den „Minimes“ mit 81 Ringen Vorsprung Platz eins. In seiner Kategorie sicherte sich Benjamin Grzonka mit 425 Ringen ebenfalls Platz eins. Bei den „Seniors Hommes“ belegte Thomas Höfer mit 507 Ringen Platz sieben. Bei den „Super Veterans Hommes“ konnte erwartungsgemäß Horst Zahneißen mit 515 Ringen als Erster das Siegerpodest besteigen. Hier belegte Rudi Wünstel mit 482 Ringen Platz fünf. Unser Blankbogenschütze Gernot Gieger sicherte sich mit 441 Ringen Platz eins und Bruno Häußel mit 242 Ringen Platz fünf. Auch für diese Saison sind von den Hatzenbühler Bogenschützen einige Titel und Auszeichnungen bei den bevorstehenden Meisterschaften zu erwarten.

Horst Zahneißen, Gewinner bei den „Super Veteranes Hommes“ mit 515 Ringen

Nach dem Turnier trafen sie sich die Schützen mit ihren Angehörigen am Windhof zum gemeinsamen Mittagessen und zum Ausklang der Veranstaltung.

 

 

 

 

Unsere Aktiven beim Turnier von „Wissembourg“:

von links: Rudi Wünstel, Benjamin Grzonka, Gernot Gieger, Horst Zahneißen, Max Moulliet, Bruno Häußel, Thomas Höfer

Kreispokal Bogen am 8.9. 2018 in Kandel

Das dritte Kreispokalschießen fand auf dem Bogenplatz in Kandel statt. In allen Klassen, an denen die „Hatzenbühler Bogenschützen“ an den Start gingen, konnten die begehrten Wanderpokale gewonnen werden. 7 Starter vom SSV standen an der Schießlinie beim Kreispokal. Zum ersten Mal startete Felix Tipolt und sicherte sich auf Anhieb den 11. Platz von 14 Startern.

Mit dem Recurvebogen konnte Andrea Stadler in der Einzelwertung mit starken 656 Ringen und über 30 Ringen Vorsprung ihren Wanderpokal erfolgreich verteidigen. Den Mannschaftspokal sicherten sich Andrea Stadler, Rudi Wünstel und Claudia Mellein mit 1.831 Ringen vor dem BSV-Kandel mit 1.711 Ringen.

Bei den Blankbogenschützen zeigte Gernot Gieger seine großartige Klasse und gewann den Einzelpokal mit 593 Ringen vor Robert Ochsenreither mit 541 Ringen. Den Wanderpokal holten ebenfalls die Hatzenbühler mit den Schützen Gernot Gieger, Inge Keller und Bruno Häusel mit dem Mannschaftsergebnis von 1.381 Ringen vor dem SV Diana Jockgrim mit 1.362 Ringen.

Mit dem Compound Bogen war Dirk Weber vom BSV Kandel erfolgreich. Auch in der Mannschaftswertung sicherten sich die Schützen vom BSV Kandel den Wanderpokal.

Im kommenden Jahr wird der Kreispokal der Bogenschützen wieder in Hatzenbühl stattfinden.

Rudi Wünstel

Premiere des SSV Hatzenbühl in der Blankbogenliga

Der SSV Hatzenbühl startete 2018 zum ersten Mal in der Blankbogen-Liga im Freien. Mit guten Leistungen und erfahrenen Einzelschützen (Inge Keller, Gernot Gieger, Markus Mellein) konnten wir mit 5321 Ringen einen beachtlichen vierten Platz erobern. Neulinge im SSV Hatzenbühl-Team wie Horst Zahneißen und Simon Höfer erwiesen sich als gute Ergänzung. Ausgetragen wurden vier Ligakämpfe wobei die Mannschaften gegeneinander antraten.

Bericht: Horst Zahneißen

 

Abschluss der Freiluftsaison: Der 4. Rundenkampf in Bruchmühlbach

von links: Claudia Mellein (2. Mannsch.), Rudi Wünstel (2. Mannsch.), Andrea Stadler, Thomas Höfer, Simon Höfer, alle 1. Mannschaft

Unsere 1. Bogenmannschaft hat ihren letzten Oberliga – Rundenkampf in Bruchmühlbach bestritten. Der 4. Wettkampf wurde nach dem Finalmodus ausgetragen. Es schossen die sechs startberechtigten Mannschaften jeweils in Einzelmatches gegeneinander. Jeder der drei eingesetzten Mannschaftsschützen hatte pro Passe zwei Pfeile auf die 70 m -Scheibe zu schießen Die Mannschaft, die die meisten Ringe erzielt, bekommt zwei Punkte. Bei Ringgleichheit werden die Punkte geteilt. Nach 4 Passen oder beim Stande von 6:0 Punkten ist ein Match beendet.

Unsere Schützen waren Thomas Höfer, Andrea Stadler und Simon Höfer. Sie belegten beim Finalschießen den 5. Tabellenplatz und sind im nächsten Jahr wieder in der Oberliga im Freien vertreten.

Die 2. Bogenmannschaft schießt in der Pfalzliga. Hier werden12 x 6, insgesamt 72 Wertungspfeile auf die 60 m -Scheibe geschossen. In der Pfalzliga schießen insgesamt 8 Mannschaften. Wind und Regen hatte das Treffen deutlich erschwert. Es schossen Rudi Wünstel 481 Ringe, Claudia Mellein 394 Ringe und Martin Rödl 394 Ringe. Mit dem Mannschaftsergebnis von 1.269 Ringen konnte der 6. Tabellenplatz und somit der Verbleib in der Pfalzliga gesichert werden.

295 und 306 Ringe: Horst Zahneißen unter den TOP 30 in Deutschland

Mit 295 und 306 Ringen schoss sich Horst Zahneißen von den Bogenschützen des SSV Hatzenbühl unter die TOP 30 bei den Deutschen Meisterschaften der Bogenschützen in Wiesbaden.

Bei tollem Wetter und einem Veranstalter, der weiß, wie TOP-Events organisiert werden, ereichte Horst Zahneißen mit dem 27. Platz bei 86 Startern in der bestens besetzten Starterliste der Masterklasse – Recurve ein sehr gutes Ergebnis in Wiesbaden. Nach der Einstellung des Landesrekordes mit 605 Ringen bei der LM  bestätigte er  mit 601 Ringen seine Topform.

Über 800 Schützinnen und Schützen in den verschiedenen Bogenklassen treten an, um bei besten Bedingungen den Deutschen Meister in ihrer Klasse zu ermitteln.

Bei dieser Veranstaltung wird die Faszination „Bogensport“ direkt zu den Menschen gebracht. An den Wasserfontänen des Kurhauses vorbei fliegen die Pfeile der deutschen Eliteschützen  am Sonntag, den 19. August auf 70 Meter. Auch Lisa Unruh, Silbermedaillengewinnerin in Rio will dort ihren nächsten nationalen Titel gewinnen.

Der SSV Hatzenbühl ist stolz darauf, mit Horst Zahneisen einen nationalen Spitzenschützen in seinen Reihen zu haben, der schon mehrere deutsche Meisterschaften gewonnen hat und schon zum 13. Mal die nicht einfache Qualifikation für die Deutsche Meisterschaften bewältigt hat!

Der SSV wünscht:  HORST, WEITER SO !!!

 

3. RK in Oppenheim: Unsere Oberligamannschaft hat sich für das Finale qualifiziert

von links:
Rudi Wünstel, Claudia Mellein, Harald Knebel, Simon Höfer, Moritz Will.
Es fehlen:
Horst Zahneißen, Thomas Höfer

Mit dem Tagesergebnis von 1.672 Ringen konnte unsere 1. Mannschaft ihren dritten Tabellenplatz erfolgreich verteidigen und bis auf 7 Ringe dem Tabellenzweiten SV Bruchmühlbach näher kommen. Es schossen Horst Zahneißen 571 Ringe, Moritz Will 569 Ringe, Thomas Höfer 532 Ringe und Simon Höfer 488 Ringe.

Die Mannschaft hat sich damit souverän für das alles entscheidende Finalschießen im letzten Rundenkampf in Bruchmühlbach qualifiziert. Dort werden alle Vorkampfergebnisse auf null gesetzt und unter den sechs besten Mannschaften der Meister der Oberliga im Matchmodus „Mannschaft gegen Mannschaft“ ermittelt.

Die zweite Mannschaft schoss in Oppenheim in der Pfalzliga auf 60 Meter. Mit dem Tagesergebnis von 1.416 Ringen bleibt die verletzungsgeschwächte Mannschaft weiterhin auf dem siebten und damit letzten Tabellenplatz. Es schossen Rudi Wünstel 532 Ringe, Claudia Mellein 456 Ringe und Harald Knebel 428 Ringe. Der 4. Rundenkampf wird in beiden Ligen am Samstag, den 25. August in Bruchmühlbach, Nähe Kaiserslautern, ausgetragen.

Der letzte Jugendrundenkampf wurde am Sonntag ebenfalls in Oppenheim geschossen. Leider konnte Max Moulliet verletzungsbedingt nicht mitschießen und somit leider kein Rundenkampfsieger werden. Felix Tipolt steigerte sich erneut und schoss auf die 30m – Distanz 397 Ringe. Mit dem Gesamtergebnis von 1.055 Ringen belegte er bei Ringgleichheit den 11. Platz von insgesamt 19 Startern in der Schülerklasse-A. Ein schöner Erfolg. Die Jugendlichen erhielten zur Erinnerung vom Pfälzischen Schützenbund ein T-Shirt.

Zwei Hatzenbühler Bogenschützen bei der DM in Wiesbaden

Horst Zahneißen und Max Mouliet haben es geschafft:

Horst Zahneißen in der Masterklasse und Max Mouliet bei den Schülern -A haben sich aufgrund ihrer herausragenden Ergebnisse bei den Landesmeisterschaften für die Deutsche Meisterschaft in Wiesbaden qualifiziert. Mit dieser Qualifizierung gehören beide jetzt schon zu den besten Schützen ihrer Klasse in Deutschland. Gerade für Max Mouliet wird es ein spannendes Wochenende, da er mit der DM „Neuland“ betritt und die Anspannung sicher groß sein wird. In der Obhut seines Trainers Horst Zahneißen wird er den SSV Hatzenbühl mit Sicherheit aber gut vertreten.

Der ganze Schützenverein wünscht viel Erfolg und „ALLE INS GOLD“

Hier unsere zwei Athleten:

Bronze-Medaille für Horst Zahneißen bei der Bogen-DM im Freien in Raubling 2015

Max Mouliet, Landesmeister 2018

Vier Landesmeistertitel für die Hatzenbühler Bogenschützen

12 Bogenschützen vom SSV-Hatzenbühl qualifizierten sich für die Landesmeisterschaft im Freien.

Erfolgreich und mit teilweise beachtenswerten Ringzahlen kehrten sie aus Siebeldingen zurück. Max Mouliet mit 665 Ringen und Horst Zahneißen mit 605 Ringen stellten in ihren Altersklassen jeweils die Landesrekorde ein.

Landesrekord eingestellt: Horst Zahneißen

noch ein Landesrekord eingestellt: Max Mouliet

Am Samstag schossen die Schüler/Jugend Recurve, die Compoundschützen und die Blankbogenklassen. Am Sonntag waren alle anderen Klassen an der Schießlinie.

Es wurden folgende Platzierungen und Medaillen errungen: – 3 x Platz 1, 4 x Zweiter, 1 x der dritte Platz, 2 x Vierter, 1 x Fünfter und 1 x siebter Platz

Die Mannschaft in der Seniorenklasse mit den Schützen Rudi Wünstel, Harald Knebel und Elke Knebel belegten mit 1.507 den 1. Platz und wurden damit Landesmeister.

Platz Name Klasse Distanz Ringe
2. Benjamin Grzonka Schüler-B 25 m 370
1. Max Mouliet Schüler-A 40 m 665 RE
4. Höfer Thomas Herren 70 m 578
1. Moritz Will Junioren 70 m 566
2. Simon Höfer Junioren 70 m 513
1. Horst Zahneißen Master-m 60 m 605 RE
2. Andrea Stadler Master-w 60 m 580
5. Rudi Wünstel Senioren-m 50 m 573
7. Harald Knebel Senioren-m 50 m 501
4. Elke Knebel Senioren-w 50 m 433
2. Gernot Gieger Master-Blankb.-m 40 m 492
3. Inge Keller Master-Blankb.-w 40 m 380

Die erreichten hervorragenden Ringzahlen machen Hoffnung, sich für die Deutschen Meisterschaften am 17.-20. August in Wiesbaden zu qualifizieren.

Unsere Schützinnen und Schützen bei der LM: